10
Jan 2012

Das traditionelle Wintermärchen der GHR

Wie jedes Jahr im Januar fuhren die Siebener-Klassen der Gustav-Heinemann-Realschule auch 2012 nach Imst/Tirol zum Skifahren. 101 Schülerinnen und Schüler waren dabei, als es im 26. Jahr in Folge wieder hieß: „Kurvendrehen, Bremsen, Stockeinsatz und Schuss fahren“. Dabei wurden ihnen die Grundzüge des Skifahrens von ihren Lehrerinnen und Lehrern auf dem schuleigenen Material bei blauem Himmel und Sonnenschein mit Erfolg beigebracht. Selbst die Talabfahrt stellte für die meisten Kinder bei besten Schneeverhältnissen nach wenigen Tagen kein Problem dar.
Neben der täglichen Skischule erwartete die Schülerinnen und Schüler natürlich auch andere Aktivitäten, wie das Erkunden des Ortes Imst, eine organisierte Schneeballschlacht, der Besuch der hoteleigenen Disco oder die Videoanalyse der eigenen Fahrkünste. So fügt sich die 57. Ski-Freizeit der GHR unter der neuen Leitung von Herrn Weber nahtlos in ihre langjährige Tradition ein und unterstützt gleichzeitig das Leitprogramm „Gesunde Schule“.