09
Feb 2011

Die Klassen 5 besuchten U20-Länderspiel

Am 9. Februar 2011 besuchten alle 76 Fünfklässler der Gustav-Heinemann-Realschule das U20-Länderspiel Deutschland gegen Italien im Oberhausener Niederrheinstadion. Vor dem Spiel sorgte Herr Wiggers mit LaOla-Wellen für eine gute Stimmung unter den Schülerinnen und Schülern.

Gleich in der 1. Minuten durften die Schülerinnen und Schüler den ersten deutschen Treffer bejubeln. Alexander Esswein nutzte eine Unkonzentriertheit in der italienischen Hintermannschaft aus. Die deutsche Mannschaft war drückend überlegten, und angefeuert von den circa 4300 Schülerinnen und Schülern im Stadion legte Esswein in der 34. und 44. Minute nach. Damit erzielte er einen Hattrick. Zur Pause wurden auf beiden Seiten viele Spieler ausgewechselt. Daher verflachte das Spiel zusehends in der zweiten Halbzeit. Torhüter Bussmann musste den Ehrentreffer der Italiener in der 54. Minute hinnehmen, rettete aber in der Folgezeit zweimal den deutschen Sieg.

Die Fünfklässler fanden das U20-Länderspiel toll und ging nach dem Schlusspfiff auf Autogrammjagd.