11
Jul 2011

„Julie au chemin perdu“ – ein Theaterstück

Kurz vor den Ferien sahen wir, die Französisch-Kurse 8F und 7F, ein französisches Theaterstück des „Theater mobil“. Es heißt „Julie au chemin perdu“ und ist ein Einpersonenstück, das von der Schauspielerin Maëlle Giovanetti sehr gekonnt dargeboten wird. Wir hatten viel Spaß an ihrer Schauspielkunst und konnten feststellen, dass wir den Inhalt mühelos verstanden, obwohl uns nicht alle Wörter bekannt waren.
Nach dem Stück hat sich die Gelegenheit, mit der Schauspielerin, deren Vater Franzose und deren Mutter Deutsche ist, über das Stück zu sprechen. Nach einer Stunde endete der etwas andere Französischunterricht.