16
Jul 2013

Schulmannschaft belegt den 4. Platz

Am 13.6.2013 trat die Mannschaft der Gustav-Heinemann-Realschule in einer Gruppe mit der WBG und der MCR beim interkulturellen Fußballturnier der Klassen 5 und 6 an. Anders als in den letzten Jahren wurde diesmal die Vorrunde an einem Tag ausgespielt. Jedes Spiel dauerte zweimal 15 Minuten. Nach einigen Trainingseinheiten und einer Teamsitzung unter der Leitung von Ex-Bundesligaspieler und Sportlehrer Markus Osthoff waren folgende Spieler mit dabei:

GHR – WBG 4:1
Mit einem direkt verwandelten Freistoß von Saif nach einem Handspiel des Gegners ging die GHR schnell in Führung. Aber danach wurden einige Torchancen nicht genutzt. Die WBG kam dann besser ins Spiel und erspielte sich ebenfalls Torchancen. Eine gefährliche Bogenlampe konnte Mikail sehr gut klären. Nach einer Ecke erzielten die Gegner das 1:1. So blieb es auch bis zur Halbzeitpause. Nach der Pause erspielten sich die Heinemänner weitere gute Torchancen und diktierten von nun an das Geschehen auf dem Platz. Nachdem Mehmet-Can das 2:1 markierte, war der Bann gebrochen. Die Tore zum 3:1 und 4:1 schoss ebenfalls Mehmet-Can. Mit diesem klaren Ergebnis konnte schon fast für das Halbfinale geplant werden.

GHR – MCR 5:0
Im Duell der beiden benachbarten Realschulen dauerte es nicht lange, bis Mehmet-Can auch in diesem Spiel erfolgreich war. Mit einer hochverdienten Pausenführung von 2:0 ging es in die 2. Halbzeit, nachdem Mehmet-Can auch das zweite Tor erzielt hatte. Zur Halbzeit wurde die Mannschaft ordentlich durchgewechselt. Dennoch tat dies dem Spielfluss keinen Abbruch. Hoch überlegen erspielten sich die Heinemänner viele weitere Torchancen. Als Delal im Strafraum gefoult wurde, verwandelt Maurice den fälligen Elfmeter sicher zum 3:0. Danach schoss Delal das 4:0. Bei dem Treffer hatte er etwas Glück, denn der Ball prallte von der Querlatte gegen den Rücken des gegnerischen Keepers und von dort ins Tor. Saif, der das erste der heutigen neun Tore erzielte, setzte erneut mit einem sehenswerten Freistoß den Schlusspunkt zum 5:0. Damit steht die Gustav-Heinemann-Realschule als unangefochtener Gruppensieger mit 6 Punkten und 9:1 Toren im Halbfinale.

Halbfinale: GHR – JKG 1:3 n.E.
Im Halbfinale am 16.7.2013 trafen die Spieler der GHR auf die Mannschaft der JKG, da das JAG sein Team aufgrund eines Wandertages zurückgezogen hatte. Die Heinemänner kamen nur schwer ins Spiel und konnten nicht wie in der Vorrunde eine Fülle an Torchancen herausspielen. Dennoch gingen sie gegen Ende der ersten Halbzeit mit 1:0 durch Mehmet-Can in Führung. Leider nutzten die Spieler der JKG einen Abspielfehler zum 1:1. So ging es ins Elfmeterschießen. Dort waren die Gegner eiskalt und verwandelten zwei von vier Versuchen, während alle Schützen der Heinemänner scheiterten.

Spiel um Platz 3: GHR – WBG 0:2
Im Spiel um Platz 3 war leider auch nichts für die Spieler der GHR zu gewinnen. Zwar waren die Heinemänner optisch überlegen und erspielten sich eine Reihe von Torchancen, doch scheiterten sie immer wieder am gegnerischen Torwart, dem Pfosten oder ihren Nerven. Die Spieler der WBG nutzten die wenigen Tormöglichkeiten geschickt und holten sich verdient den dritten Platz. Die Spieler der GHR konnten insgesamt nicht an die sehr starken Leistungen der Vorrunde anknüpfen und müssen sich leider nur mit Platz 4 zufriedengeben. Mehmet-Can wurde mit 6 Treffern Torschützenkönig. Viele Spieler der GHR dürfen im nächsten Jahr noch einmal antreten und wollen dann wieder um den Titel spielen.

Vielen Dank für euren Einsatz sagen Herr Osthoff und Herr Frings.