10
Jan 2014

Die Sieger des Pyramiden- und Burgenwettbewerbs stehen fest!

Der Pyramiden- und Burgenwettbewerb wird seit mittlerweile 10 Jahren an der Gustav-Heinemann-Realschule durchgeführt. Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 6 bauen passend zum Thema „Ägypten – das Reich der Pharaonen“ in Gruppen selbstständig Pyramiden. Die Burgen werden von Schülerinnen und Schülern der 7. Klassen zum Thema „Leben in der mittelalterlichen Ständegesellschaft“ gebastelt. Die Gruppen wählen in Eigenverantwortung das Material aus, erstellen Baupläne und organisieren das weitere Vorgehen und den Bau der Pyramide oder Burg. Damit werden den Kindern im Rahmen der Gesundheitserziehung Möglichkeiten aufgezeigt, wie sie ihre Freizeit sinnvoll gestalten können.
Die besten Pyramiden und Burgen werden am Tag der offenen Tür ausgestellt und von der Schulleitung der GHR prämiert. Wie im letzten Jahr hat auch diesmal der Förderverein der GHR Was-ist-Was-Bücher als Preise für die siegreichen Baumeister gestiftet.
Den Pyramidenwettbewerb gewannen Zuzanna, Johanna, Meslina und Selin aus der 6a. Den Burgenwettbewerb entschieden Emre, Talha, Mikail, Ergjan und Mohammed aus der 7c für sich. Schulleiter Herr Brinkmann gratulierte den Schülerinnen und Schülern und lobte alle gebauten Pyramiden und Burgen.

Herr Brinkmann und Frau Mendel überreichen die vom Förderverein der GHR gestifteten Bücher an die Schülerinnen und Schüler der Klasse 6a und 7c. Herzlichen Glückwunsch!