11
Aug 2011

Spendenlauf-Check-Übergabe

„Laufen für Indien“ – Unter diesem Motto organisierte die Gustav-Heinemann-Realschule kurz vor den Sommerferien im Stadtgarten von Bottrop einen Sponsorenlauf. Sowohl die Schülerinnen und Schüler, als auch einige Lehrerinnen und Lehrer liefen ihre Runden und sammelten damit fleißig Spendengelder von Verwandten, Bekannten, Freunden oder ansässigen Firmen. Der Aufwand hat sich gelohnt, kam doch nach anfänglichen vorsichtigen Schätzungen von 3000 Euro ein Gesamtbetrag von 5284,66 Euro zu Stande. „Mit so einem tollen Ergebnis hat keiner gerechnet!“ resümierte Schulleiter Dirk Brinkmann, als er am Montagnachmittag die Empfänger des Geldes zu einem abschließenden Treffen mit Kaffee und Kuchen in die Realschule einlud. Freuen konnten sich nämlich gleich zwei Institutionen, die jeweils die Hälfte des Gesamtbetrages entgegennehmen durften. Prälat Linse von der Indienhilfe Bottroper Realschüler und Vorsitzende Ellen Schöbel von der Wanner Brüdergemeinde bedankten sich herzlich für die Unterstützung ihrer Projekte, dem Bau zweier Schulen in Süd- und Ostindien. Religionslehrer und gleichzeitig Organisator des Sponsorenlaufs Marc Weber verwies beim Treffen auf das beeindruckende Engagement der Zehntklässlerinnen Laura Henning und Joane Rastetter, die sich in seinem Unterricht für die Umsetzung des Spendenlaufes eingesetzt hatten. Wie man sieht, kann man auch als Schüler etwas bewegen, manchmal sogar die ganze Schule.